Total Quality Management / Business Excellence

Eine (exzellente) Unternehmung lässt sich wie folgt umschreiben: Alle Geschäftsaktivitäten basieren auf den drei wesentlichen Ideen von Total Quality Management (TQM) namentlich die gleichzeitige Betrachtung von Menschen, Prozessen und Ergebnissen.

 

Definition: Business Excellence

Exzellente Ergebnisse im Hinblick auf Leistung, Kunden, Mitarbeiter und Gesellschaft werden durch eine Führung erzielt, die Politik und Strategie, Mitarbeiter, Partnerschaften, Ressourcen und Prozesse auf ein hohes Niveau hebt. (Quelle: EFQM)

 

Um Business Excellence und damit nachhaltigen Erfolg zu erreichen, ist Denken in längerfristigen Dimensionen einerseits und die rasche Reaktionsfähigkeit der Organisation andererseits zu entwickeln. Dies ist bei der Planung und dem Management der organisationalen Weiterentwicklung unbedingt zu berücksichtigen.

 

Das EFQM - Modell

Derzeit wird Business Excellence hauptsächlich mit dem Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM) gesehen. Die EFQM ist eine gemeinnützige Organisation auf Mitgliederbasis, mit der Mission die treibende Kraft für nachhaltige Excellence in Europa zu sein. Zur Zeit sind über 800 europäische Firmen aus alle Branchen, Mitglieder der EFQM.

Das Modell wurde von führenden europäischen Unternehmen entwickelt und von Anfang anin zwei grosse Abschnitte eingeteilt, in Befähiger und Ergebnisse (siehe Abb.1), die jeweils die Hälfte des Modells in der Bewertung ausmachen. Das ist eine der grossen Erkenntnisse dieses Modells, dass es nicht ausreicht „nur“ die Ergebnisse zu managen, sondern dass es unentbehrlich ist, die Voraussetzungen dazu namentlich die Befähiger zu integrieren.

Aus diesem Grund wird die Hälfte der Gewichtung auf die Vorgehensweise gelegt, obwohl natürlich die Ergebnisse bzw. Unternehmensziele schlussendlich erreicht werden sollenit den Ergebnissen wird festgelegt, was die Unternehmung erreicht hat und erreichen will, mit den Befähigern, wie sie es angepackt hat und welche Mittel sie dazu benötigt. Die folgende Darstellung illustriert die zwei Blickrichtungen:

Befähiger liefern Informationen über die Zukunft: Wettbewerbsfähigkeit, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, Prozessdaten, Potentiale etc.

Die weitere Differenzierung erfolgt durch die unterschiedliche Gewichtung bzw. Punkte der einzelnen Kriterien (siehe Abb.1), innerhalb des Modells. Die Punktzahlen ergeben zusammen 1000 Punkte, und bestimmen den relativen Anteil des Kriteriums am Gesamtmodell. Das Punktesystem erlaubt eine Bewertung (s.g. Assessment) der Unternehmung, durch eine externe Expertengruppe (s.g. Assessoren). Die besten europäischen Organisationen bewegen sich um 700 Punkte. Zum Vergleich eine nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmung erreicht ca. 300 Punkte. Es ist allerdings nicht notwendig ISO – Zertifiziert zu sein, um Business Excellence einzuführen. Dennoch bereitet die entsprechende Zertifizierung, eine entwicklungsfähige Grundlage, in Richtung Business Excellence vor.

Unsere Dienstleistungen

Aufbau von prozessorientierten TQM / Business Excellence Systemen:

  • Durchführung von Selfassessments
  • Unterstützung bei der Strategiefindung und Umsetzung
  • Identifizierung der kritischen Erfolgsfaktoren
  • Ausarbeiten Lösungs- und Verbesserungsvorschlägen
  • aktives Coaching während der gesamten Einführungs- und Wandlungsphase

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir Ihnen ein individuelles und unverbindliches Entwicklungsprogramm in Richtung TQM erläutern können.